Vorlesen

Uebel & Gefährlich

Der Club im Bunker

Tickets und Ermäßigung

Online-Buchung möglich?
Ja

In welchem Falle ist eine Onlinebuchung nicht möglich?
in keinem

Telefonische Buchung möglich?
Nein

Reservierung per E-Mail möglich?
Nein

Gibt es Ermäßigung für Behinderung?
Ja

Wie hoch ist die Ermäßigung?
verschieden, je nach Veranstalter

Gibt es Ermäßigung für die Begleitperson?
Ja

Wie hoch ist die Ermäßigung für die Begleitperson?
verschieden, je nach Veranstalter

Wo ist der Platz der Begleitperson?
Beliebig

Anmerkungen zu Tickets und Ermäßigungen:
Registrierung nur manchmal, es gibt 2-4 verschiedene Ticketsysteme. Gute telefonische Erreichbarkeit (Festnetznummer), bei Besuch im Rollstuhl gern vorher melden.

Infrastruktur

Pktogramm für RollstuhlfahrendePiktogramm für MotorikPiktogramm für Klein Rollstuhl / motorische Einschränkung / Kleinwuchs

> Zugang zum Gebäude / Gelände

Gebäudeeingangstür ebenerdig?
Ja

Separater Eingang für Rollstuhlfahrende?
Ja

Wo befindet sich der separate Eingang
Von der Haltestelle kommend erster Eingang rechts. Jedoch muss am Einlass Bescheid gesagt werden, damit ein*e Mitarbeitende*r die Türen aufschließt und den Lastenfahrstuhl bedient. Ausschilderung daher lediglich direkt vor Veranstaltungen auf DIN A 4- Zetteln.

Gebäude-Eingangstür: automatische Tür?
Nein

Gebäude-Eingangstür: Flügeltür?
Ja

Lichte Durchgangsbreite der Gebäudeeingangstür
83 cm

Bewegungsfläche vor / hinter der Tür kleiner als 150cm x 150cm?
Nein

Anmerkungen zum Zugang zum Gebäude / Gelände
Rollstuhlfahrende müssen am Einlass Bescheid sagen, damit eine Begleitung die Türen aufschließt und den Lastenfahrstuhl bedient. Dieser bringt die Gäste direkt seitlich vor die Bühne, so dass sich sich nicht durch die Menge bewegen müssen, um nach vorn zu kommen. Flügeltür am Haupteingang: beide Flügel stehen offen beim Einlass.

> Kasse / Ticketkontrolle / Einlass

Kasse stufenlos erreichbar?
Ja

Tickets / Kasse: ein Teil des Tresens abgesenkt?
Nein

Anmerkungen zu Kasse
Einlass ist unten im Erdgeschoss nur direkt vor der Veranstaltung. Von dort aus führt eine Treppe zu den Fahrstühlen.

> Zugang Veranstaltungsraum 1

Veranstaltungsraum 1 ebenerdig ab Eingangsbereich?
Nein

Bezeichnung des Veranstaltungsraumes 1
Ballsaal

Treppe im Inneren vorhanden?
Ja

Anzahl der Stufen der Treppe im Inneren:
116

Aufzug vorhanden?
Ja

Zugangsbreite zum Fahrstuhlkorb:
151 cm

Tiefe des Fahrstuhlkorbes:
163 cm

Anmerkungen zum Zugang Veranstaltungsraum 1
Der Club befindet sich im 4. Stock eines alten Bunkers. Der Lastenfahrstuhl (für Rollstuhlfahrende) führt zum hinteren Bühneneingang, der durch den Haupteingang erreichbare zum Saaleingang für Alle

> Veranstaltungsraum 1

Veranstaltungsraum: feste Bestuhlung?
Nein

> Zugang Veranstaltungsraum 2

Gibt es einen weiteren Veranstaltungsraum (ggf. auch mit ANDEREN Zugangsmöglichkeiten)
Ja

Bezeichnung des Veranstaltungsraumes 2
Turmzimmer

Veranstaltungsraum 2 ebenerdig ab Eingangsbereich?
Nein

Aufzug (zu Veranstaltungsraum 2) vorhanden?
Ja

Wurde dieser Aufzug bereits erfasst?
Ja

> Veranstaltungsraum 2

Veranstaltungsraum 2: feste Bestuhlung?
Nein

> Gastro-Bereich

Gastro-Bereich ab Eingang ebenerdig?
Nein

Hat der Gastro-Bereich den selben Zugang wie der Kassen- oder Veranstaltungsbereich?
Nein

Wie ist der separate Zugang zum Gastro-Bereich? (Beschreibung):
Die Gastro befindet sich direkt im Veranstaltungsraum im 4.Stock. In diesem Raum sind jeweils flache Stufen vor den beiden Tresen seitlich und gegenüber der Bühne.

Sitzgelegenheiten mit Abstellfläche (oder nur Stehstische)?
Nein

Anmerkungen zum Gastro-Bereich
kein Tresen ist stufenfrei erreichbar. Auch die Garderobe nicht.

> WC

WC barrierefrei für Rollis?
Nein

Rollizugängliches WC in unmittelbarer Nachbarschaft?
Nein

Türbreite
57 cm

Höhe des Waschtisches?
85 cm

Sie sehen von vorn auf das WC: Bewegungsfläche vor dem WC-Becken
57 x 78 cm

Breite der Bewegungsfläche links des WC-Beckens
33 cm

Breite der Bewegungsfläche rechts des WC-Beckens
29 cm

Höhe Oberkante WC-Brille
43 cm

Halte- oder Stützgriffe neben dem WC vorhanden?
Nein

Notruf
Nein

Anmerkungen zum WC
Die Benutzung ist für Rollstuhlfahrende nur mit Hilfe möglich. Geringste Breite 57 cm, eine Schwelle, ca. 2 cm, dann eine Stufe ca. 10 cm hoch. Hilfe wird immer gerne angeboten!

Gibt es ein weiteres rollstuhlgeeignetes WC?
Nein

Piktogramm für Blinde Blind

Mitnahme Blindenführhund möglich?
Ja

Bodenmarkierung zur Orientierung vor dem Gebäude?
Nein

Treppe im Inneren: Bodenmarkierung zur Orientierung?
Nein

Treppe in Inneren: erste und letzte Stufe taktil markiert
Nein

Fahrstuhl: Anforderungstaster taktil erfassbar?
Nein

Bedienelemente in der Fahrstuhlkabine taktil erfassbar?
Nein

Brailleschrift?
Nein

Notruf im Fahrstuhl: akustische Rückmeldung?
Ja

Stolperfallen vorhanden?
Nein

Taktiles Leitsystem zum Tresen (Gastro)?
Nein

Vorstellungen mit Audio-Deskription?
Nein

Gibt es tastbare (Ausstellungs-) Objekte?
Nein

Piktogramm für Sehbeeinträchtigt Seh-beeinträchtigt

Gebäude-Bezeichnung und Hausnummer: Schrift groß?
Nein

Schrift am Gebäude schnörkellos?
Ja

Schrift am Gebäude kontrastreich zum Hintergrund?
Ja

Glasflächen und -türen markiert?
Nein

Gute Lichtverhältnisse im Eingangsbereich?
Ja

Beschilderung im Innenbereich / auf dem Gelände vorhanden?
Ja

Schrift (im Innenbereich) groß?
Nein

Schrift (im Innenbereich) schnörkellos?
Ja

Schrift (im Innenbereich) kontrastreich zum Hintergrund?
Ja

Treppe Im Inneren: erste und letzte Stufe kontrastreich markiert?
Nein

Anforderungstaster Aufzug kontrastreich zur unmittelbaren Umgebung?
Nein

WC: Ausstattungselemente kontrastreich?
Nein

Piktogramm für gehörlos Gehörlos

Vorstellungen in Gebärdensprache?
Ja

Notruf im Fahrstuhl: visuelle Rückmeldung?
Nein

Anmerkungen zur Gruppe Gehörlos:

DGS nur manchmal, abhängig vom Veranstalter

Piktogramm für hörbeeinträchtigt Hör-beeinträchtigt

Technische Hörhilfe im Kassen- / Eingangangsbereich?
Nein

Technische Hörhilfe im Veranstaltungsbereich?
Nein

Technische Hörhilfe im Gastro-Bereich?
Nein

Piktogramm für Lernschwierigkeiten Lernschwierigkeiten

Informationen, Texte oder Vorstellungen in Leichter Sprache?
Nein

Verwendung von Piktogrammen / Fotos?
Nein

Allgemeine Anmerkungen

Es wird immer Hilfe angeboten, die aufgrund der unzureichenden Barrierefreiheit der Räumlichkeiten nötig wird.

Das Bild zeigt eine Baustelle aus der Vogelperspektive. Im Vordergrund sieht man eine sehr lange Rampe im Bau. Ebenerdig zur Straße sind Bauzäune, Holz und Metallstangen zu sehen, rechts neben der Rampe ein grauer Lieferwagen, davor ein grüner Baucontainer. Im Hintergrund die Feldstraße mit mehreren geparkten Autos und zwei großen Bussen.
Die Baustelle vor dem Eingang von oben gesehen
Flügeltür mit roten Türrahmen. Die Türen sind aus Glas und stehen offen. Der Boden ist mit hellen Fliesen bedeckt, und es gibt mehrere Fußmatten, darunter eine schwarze direkt vor der Tür. Im Hintergrund sieht man eine Treppe, die nach oben führt, und eine Person, die sich in Richtung der Treppe bewegt. Links an der Wand hängt ein Schild mit einem Rauchverbotssymbol. Rechts draußen ist ein Fahrrad zu sehen.
Eingang zum Inneren des Bunker St. Pauli
Eine offen stehende Glastür. Der Boden ist mit hellen Fliesen belegt. Im Hintergrund sieht man eine Treppe, die nach oben führt, und eine Person, die sich in Richtung der Treppe bewegt.
Hier am Gebäudeeingang zum Bunker ist der Einlass bei Veranstaltungen
Treppe zum Fahrstuhl, 12 Stufen. Oben an der Treppe ist ein Mann zu sehen, der eine grüne Jacke trägt. Über dem Eingang hängt ein großes Banner mit der Aufschrift "urban apes BOULDERN IM BUNKER". Der Eingang selbst hat Glastüren und ist von Lichtern umrahmt. Rechts neben den Glastüren befindet sich der Aufzug.
Treppe zum Aufzug im Inneren des Gebäudes
Hinten an der Wand die erhöhte Theke zu sehen, die über mehrere breite und flache Stufen erreichbar ist. Viele Lüftungsrohre und Kabel hängen an der Decke. An der rechten Seite führt eine Treppe zu einer erhöhten Plattform, auf der sich Garderobe befindet. Die Wände und die Decke sind schwarz, was dem Raum eine industrielle und dunkle Atmosphäre verleiht. Einzelne Lampen sind eingeschaltet.
Blick auf den Tresen gegenüber der Bühne
Ein schmaler und langer Raum mit schwarzen Wänden und einer schwarzen Decke. An der Decke sind Metallrahmen und Lüftungsrohre zu sehen. Am Ende des Raumes befindet sich eine kleine Bühne mit einem schwarzen Vorhang im Hintergrund. Auf der Bühne steht ein Tisch, der mit einem schwarzen Tuch bedeckt ist. Vor der Bühne sind zwei kleine Stufen, die ebenfalls schwarz sind und rote Kanten haben. Der Boden des Raumes ist grau. Links an der Wand ein großes Lüftungsrohr, einige Lampen an der Decke.
Die Bühne im "Turmzimmer"
Eine spiralförmige Treppe, die von unten nach oben fotografiert wurde. Die Treppe hat ein Geländer aus Metallstäben, die sich in regelmäßigen Abständen um die Treppe winden. Die Wände sind weiß und die Treppe dreht sich in einem engen Kreis nach oben, wodurch ein hypnotischer Effekt entsteht.
Die Wendeltreppe beim Seiteneingang zum Bunker

Uebel & Gefährlich
Feldstraße 66
20359 Hamburg
Tel.: 040 – 317 93 610

info@uebelundgefaehrlich.com
http://www.uebelundgefaehrlich.com

Besondere Kennzeichen:
Zur Zeit ist der Zugang zum Gebäudeeingang durch die Baustelle vor dem Bunker stark beeinträchtigt. Seperater Eingang über den Lastenfahrstuhl (begleitet) direkt vor die Bühne. Der Club verfügt nicht über ein barrierefreies WC.

Anmerkung zur Einrichtung:
Der Club ist im 4. Stock des Bunker St. Pauli. Informationen dazu hier: https://www.bunker-stpauli.de/.

 

Kommentar schreiben







* Pflichtfelder

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.