Vorlesen

Aktuell

04.08.2021

Kultur erleben – barrierefrei

Vom 4. bis zum 22. August findet das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel statt. Motto dieses Jahr: „Togetherness“ (englisch für Beisammensein, Zusammengehörigkeit). Ziel der Veranstaltenden ist es, das Festival für Besucher*innen mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen zugänglich und entspannt zu machen. Hier unterstützte das Kompetenzzentrum im Vorfeld.

Ortsbegehung und Beratungsgespräch bei Kampnagel auf dem Außengelände.

Cornelia Zolghadri bei der Ortsbegehung auf dem Kampnagelgelände - Foto: Stefanie Buchwitz

Das Kompetenzzentrum berät das Team des Kampnagel-Sommerfestivals

Unsere Kolleginnen Cornelia Zolghadri und Sylvia Pille-Steppat berieten das Team von Kampnagel in Videokonferenzen und bei Ortsbegehungen. Dabei ging es vor allem um die barrierefreie Zugänglichkeit des Sommerfestival-Außengeländes mit verschiedenen interaktiven Eventflächen.

Teil der ersten Ortsbegehung war eine Sensibilisierung mittels Langstock und Dunkelbrille. So konnten die Teammitglieder selbst einen Eindruck davon gewinnen, wie es ist, sich mit einer Sehbeeinträchtigung auf dem Festivalgelände zurechtzufinden. Über das Außengelände sind taktil lesbare Infotafeln verteilt, die nach dem Zwei-Sinne-Prinzip auffindbar sind. Sie sind nämlich nicht nur zu sehen, sondern auch zu erfühlen (über Tastleisten am Wegrand) und zu hören (über ein Klacken, das durch einen Minilautsprecher die Tafeln akustisch verortet). Auf den Tafeln selbst ist der Geländeplan mit unterlegter Braille-Beschriftung zu ertasten.

Da während des Festivals auch einige der Innenräume geöffnet sind, kam die taktile Hinführung von außen nach innen und der Weg wieder zurück nach draußen zur Sprache. Die vorhandenen Stufenmarkierungen, Handläufe und die bestehende Rampe wurden ebenfalls unter die Lupe genommen. Auch beriet Cornelia Zolghadri zu einem möglichst reizarmen Quiet-Space, der für die Zeit des Sommerfestivals in einer der Hallen eingerichtet wird – ein Raum, um Energie zu tanken, Überreizung zu entfliehen und Ruhe zu finden.

Im Garten gibt es während des Festivals einen „Access & Awareness-Point“. Besucher*innen, die sich austauschen und Feedback geben möchten, schnelle Hilfe brauchen, oder Fragen rund um das Festival und zur Barrierefreiheit haben, sind dort jederzeit willkommen. Unter https://www.kampnagel.de/de/sommerfestival/barrierefreiheit/ finden Sie alle Informationen zu der Barrierefreiheit der einzelnen Stücke des Sommerfestivals.